Virtual Nights Vol. 1

Virtual Nights Vol. 1

Virtual Nights Vol. 1

Virtual Nights ist die wohl größte, bekannteste und wohl auch beliebteste Party und Nightlife Plattform in Deutschland.  Erstmalig und in Kooperation mit BigCityBeats veröffentlicht Virtual Nights eine eigene Compilation. Ist das der Beginn einer neuen Compilation Reihe? Wir werden es erleben!
Musikalisch spricht hier jedenfalls nichts dagegen.

CD1 wurde von Eddie Thoneick gemixt, der seine Homebase, wie auch Virtual Nights, im Ruhrgebiet hat und somit am besten verstehen sollte, welches musikalische Konzept am besten zu Virtual Nights passen sollte. Mit Titeln von den Bingo Players, Funkerman, Mark Knight oder auch Joachim Garraud ist ihm das auch sichtlich gelungen.

Mal sehen ob die CD genau so schnell ausverkauft sein wird, wie FC Schalke 04 Tickets bei einem Spiel gegen die Bayern.

Veröffentlichung am 28.11.2008

Und das gibt es zu hören:

CD1: gemixt von Eddie Thoneick
01. Eddie Thoneick feat. GTO – The Message
02. Mono – Out Of Time (Mono Mix)
03. Rogue Audio – Get Down (Tigerskins Remix)
04. Alex Cellar – Tromelin
05. Bingo Players vs. Chocolate Puma – Touch Me (Bart B More Remix)
06. Tony Martinez & DJ Josepo – People Sound (Juan Magan & Marco Rodriguez Mix)
07. Luca & Paul – Dinamicro (Karotte Remix)
08. Female Deejays feat. Azin – Memories (Gold Ryan & Tapesh Remix)
09. DJ Wady & Patrick M – Hulk
10. Mark Knight, Adam K & Soha – From The Speaker (Original Club Mix)
11. Basto! feat. I-Fan – Kiss Yourself (Jin Sonic Tranceformation)
12. Danism & Haze – Strike (Michael Gray Mix)
13. David Tort – Acid (Lost In Acid Ausfahrt Mix)
14. Eddie Thoneick – I Wanna Freak U (D.O.N.S. vs. DBN Mix)
15. Funkerman feat. JW – One For Me
16. Ralvero – Party People
17. Eddie Thoneick feat. Terri B – Release
18. Veerus & Maxie Devine – Mouses Are My Proteins
19. Sia – The Girl U Lost To Cocain (Sander Van Doorn Mix)
20. Joachim Garraud & Nino Anthony feat. Chynna Paige – I Will Love You Anyway (Eddie Thoneick Remix)

CD2: gemixt von Superlounge:
01. Pupkulies & Rebecca – Save Me (Someone Else Remix)
02. Polder – Bondage (D’Julz Remix)
03. My My – Everybody’s Talkin’
04. Transform – Transformation (Tobi Neumann & Matthew Styles’ Analog Memory Remix)
05. DJ T – Outbreak
06. La Pena – Ol’ Farmer
07. Signore Dito & Molisans Brothers – Ási Baba (Signore Ditos Dub Edit)
08. Sebo K – Diva
09. Sety – Mogane (Guillaume & The Coutu Dumonts Remix)
10. Fresh Fried – Chili
11. Miss Fitz – Colici (Sascha Dive’s Dark Beat Mix)
12. Lemos – Tsalpatar
13. Emerson & Dubnitzky – Gentle One (Nick Curly Remix)

2 Kommentare zu “ Virtual Nights Vol. 1 ”

  1. [...] Kontor Top Of The Clubs Vol. 41 Sunshine House 2009 Techno Club Vol. 28 Tunnel Trance Force Vol. 47 Virtual Nights Vol. 1 We Love Maximum House Vol. [...]

  2. [...] gedruckt. Das freut uns natürlich sehr! Weitere ausgewählte Online-Rezensionen gibt es hier, hier und [...]

Kommentar hinterlassen

Folgende XHTML-tags können verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>

online pharmacy +|- order amoxicillin